Hl. Paul VI.

Hl. Paul VI.

HINWEIS: DIESE SEITE UND DIE UNTERGEORDNETEN LINKS BEFINDEN SICH NOCH IM AUFBAU!

Giovanni Battista Enrico Antonio Maria Montini wurde am 26. September 1897 in der Lombardei (Italien) geboren.

Am 29. Mai 1920 wurde er zum Priester geweiht.

1954 wurde er zum Bischof und 1958 vom hl. Johannes XXIII. zum Kardinal ernannt.

Am 21. Juni 1963 wurde er mit dem Namen Paul VI. zum Papst der katholischen Kirche gewählt.

1965 gründete er die Synode der Bischöfe und der Konzilsväter.

Mit seiner im Jahr 1968 erschienenen Enzyklika Humanae Vitae verteidigte er das Leben und die Familie. Er schloss das Zweite Vatikanische Konzil ab.

Paul VI. starb am 6. August 1978 in Castelgandolfo nach seinem 15–jährigen Pontifikat.

Er wurde am 19. Oktober 2014 seliggesprochen und am 14. Oktober 2018 von Papst Franziskus heiliggesprochen.


Dokumente