Hl. Johannes Paul II.

Hl. Johannes Paul II.

HINWEIS: DIESE SEITE UND DIE UNTERGEORDNETEN LINKS BEFINDEN SICH NOCH IM AUFBAU!

Hl. Johannes Paul II.

Karol Józef Wojtyła wurde am 18. Mai 1920 in Wadowice (Krakau) geboren.

Am 1. November 1946 wurde er in Krakau zum Priester geweiht. 1948 promovierte er in Theologie.

1958 wurde er zum Bischof ernannt, 1964 wurde er von Paul VI. zum Erzbischof von Krakau ernannt, 1967 erhob ihn derselbe Papst zum Kardinal.

Am 16. Oktober 1978 wurde er mit dem Namen Johannes Paul II. zum Papst der katholischen Kirche gewählt.

Er nahm am Zweiten Vatikanischen Konzil teil mit einem wichtigen Beitrag zur Ausarbeitung der Konstitution Gaudium et Spes.    

Er unternahm zahlreiche apostolische Reisen innerhalb und außerhalb Italiens. 1985 rief er die Weltjugendtage ins Leben, 1994 die Weltfamilientreffen.

Sein Pontifikat war eines der längsten in der Kirchengeschichte.

Johannes Paul II. starb am 2. April 2005. Er wurde am 1. Mai 2011 von Papst Benedikt XVI. seliggesprochen und am 27. April 2014 von Papst Franziskus heiliggesprochen.


Dokumente